Hier möchten wir Ihnen einige unserer Förderprojekte darstellen:

 

 

Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis

Der mit 10.000 Euro dotierte Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis, verliehen von der Stiftung ME Saar, dem Saarländischen Rundfunk und der Stadt Sulzbach, ging am 07.09.2018 an Olivier Mannoni...mehr lesen


Parcours de sculptures

Gemeinsam mit der Stadt Metz führt die Stadt Saarlouis das internationale Skulpturenprojekt durch. Aus diesem Anlass werden 18 große Skulpturen im Stadtraum von Saarlouis bis zum Frühjahr 2019 gezeigt – zeitgleich mit der Präsentation in Metz. Seit dem 16. Juni bis voraussichtlich März 2019 prägen seine Skulpturen das Stadtbild von Saarlouis: ein 3,4 km langer „Parcours de sculptures“...mehr lesen


Resonanzen - Die langen Wellen der Utopie

Resonanzen nimmt Bezug auf die französische Architektur der Nachkriegszeit und knüpft an eine Ära grenzüberschreitender Kooperation an, in der Europa noch als offenes Projekt verstanden wurde. Die Energie eines grenzüberschreitenden Aufbruchs ist Teil des kulturellen Erbes...mehr lesen


Ausstellung Slevogt und Frankreich

Im Oktober 2018 wird sich der Geburtstag des deutschen Impressionisten Max Slevogt zum 150. Mal jähren. Das Saarlandmuseum nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, mit einer umfassenden Werkschau einen neuen Blick auf sein Schaffen zu richten. Mit rund 180 Exponaten, darunter Werke von Delacroix, Manet, Renoir und Cézanne, lädt die Ausstellung dazu ein...mehr lesen.


Orgues sans frontières 2018

Das Festival „Orgues sans frontières“ findet jährlich statt. Es ist eines der bedeutendsten Orgelfestivals weltweit. Es vernetzt die Orgellandschaft Saarbrückens mit den Angeboten in Lothringen, Elsass, Luxemburg und Paris. Ein Schwerpunkt des diesjährigen Festivals ist die Kombination von Orgel und Tanz. Im Mittelpunkt der Konzerte stehen unter anderem Orgel und Hip-Hop, Orgel und Indischer Tanz und die Symphonien des blinden Komponisten Jules Vierne...mehr lesen


Sektor Heimat

Das Kulturprojekt Sektor Heimat - Institut für Urbane Gestaltung entstand im Sommer 2017 am Saarbrücker Osthafen. Die Fusion der beiden Kreativzentren „Römerkastell“ und „Silo“ und der daraus entstehende Meetingpoint am Osthafen, insbesondere im Gebäude „Rhenania“, sind eine Garantie für eine nachhaltige Erfolgsgeschichte. Für das Projekt wurde der Verein „SEKTOR HEIMAT e.V.“ ins Leben gerufen...mehr lesen