Forschungszentrum für Künstlernachlässe im Saarland

„Lebenswerke - Künstlernachlässe in der Großregion" lautete der Titel eines Symposiums in Saarlouis, mit dem das Institut für aktuelle Kunst im Saarland im November 2008 erstmals an die Öffentlichkeit ging. Dabei geht es darum, Künstlernachlässe „vor Ort“ zu halten, dort, wo Künstler und Künstlerinnen gelebt und gearbeitet haben. Das Saarlouiser Symposium war der Auftakt zu weiteren Aktivitäten des Instituts für aktuelle Kunst mit dem Ziel, ein regionales Forschungszentrum für Künstlernachlässe zu initiieren. Darin werden die Beratung von Künstlern, Erben und Nachlassverwaltern, die qualifizierte Auswahl von aufzunehmendem Gut und die Aufbewahrung sowohl der dokumentarischen Teile und als auch der Kunstwerke selbst ebenso geleistet wie die wissenschaftliche Aufarbeitung der Nachlässe und ihre künf-tige Nutzung zum Wohle der Gesellschaft. Das geplante Forschungszentrum ist angeschlossen an das seit 1993 bestehende Institut für aktuelle Kunst, in dem Grundlagen für den Um-gang mit Künstlernachlässen erarbeitet wurden. Der Ort für dieses Forschungszentrum ist eine Halle in unmittelbarer Nähe zum Laboratorium. In dieser Halle werden ein Studiensaal mit einer kunsthistorischen Bibliothek, ein Schaulager und eine Artothek untergebracht.

Das Institut für aktuelle Kunst im Saarland an der Hochschule der Bildenden Künste Saar trägt seit 1993 Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern im Saarland zusammen. Um dieses umfangreiche Material zeitgemäß verfügbar zu machen, stellt das Künstlerlexikon Saar in Artikeln mit Biografie, Werkauswahl, künstlerischer Einordnung und Literaturangaben Bildende Künstler, Architekten und Designer vor. Aus der Vielzahl der künstlerisch arbeitenden Menschen an der Saar wurden für das Lexikon ca. 350 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die in ihrer Kunstsparte öffentliche Anerkennung gefunden und in Werk und Lehre diese Kunstlandschaft geprägt haben und prägen. Das Künstlerlexikon Saar trägt ebenso wie das Kunstlexikon Saar der Besonderheit der kulturellen Entwicklung des Saarlandes Rechnung.

Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 05.03.2017

weitere Informationen

Forschungszentrum für
Künstlernachlässe im Saarland
Prof. Jo Enzweiler
Choisyring 10
66740 Saarlouis
infoinstitut-aktuelle-kunst.de
Tel.: 06831 460530